Wer wir sind

Ziel der Bürgerinitiative ist der schnellstmögliche Fertigbau der Bundesstraße B 172, 3. Bauabschnitt, die so genannte Südumfahrung Pirna.

Dazu bedarf es der Bündelung aller Unterstützer für den Bau der Südumfahrung Pirna.

Unsere Ziele im einzelnen:

Quelle: Deges

Sieger Wettbewerb der Deges (Quelle: Deges)

 

  • Schaffung von Baurecht (Abschluss Planfeststellungsverfahren)
  • Verbleib der Baumaßnahme im vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplanes und im Investitionsrahmenplan des Bundes
  • Beginn und Abschluss des Baues der Südumfahrung Pirna

 

Die Südumfahrung Pirna ist für die Wirtschaft – Handwerk, Tourismus und Industrie – in der Sächsischen Schweiz von großer Bedeutung. Seit der Fertigstellung der Bundesautobahn A 17 und den ersten beiden Bauabschnitten der B 172, sind die Verkehrszahlen auf diesen Verkehrswegen ständig gestiegen. Das hat gravierende  Auswirkungen auf den innerstädtischen Durchgangsverkehr auf der „alten“ B 172 in Pirna.

Für Besucher, Gäste und Investoren – wichtige Faktoren für die Sächsische Schweiz -  ist ohne eine „staufreie“ Anbindung, also ohne die Südumfahrung, kein großes Interesse gegeben, in die Region zu kommen, da sie viel Zeit im Stau verbringen.
Das gefährdet mittel- und langfristig die Zukunft für Tourismus und Wirtschaft, sichert keine Arbeitsplätze in der Sächsischen Schweiz.

Mit unserem Engagement wollen wir alle Kräfte bündeln, die durch die fehlende Südumfahrung Pirna betroffen sind.

Peter Liebers, Klaus Leroff, Katrin Gnoss, Helmut Gregert